Logo der JVA Meppen Niedersachen klar Logo

Ambulante psychiatrische Versorgung in der JVA Meppen


Die Kernaufgabe der ambulanten psychiatrischen Versorgung in der JVA Meppen wird durch eine Krankenschwester mit Basisqualifikation „psychiatrische Pflege“ sichergestellt. Sie umfasst die aufsuchende Begleitung im individuellen Pflegeprozess:

  • Assessment (Informationssammlung, Sozialanamnese, hier Behandlungsuntersuchung)
  • Analysis (gemeinsame Einschätzung der vorhandenen Pflegephänomene / Probleme / stellen der Pflegediagnosen)
  • Outcome Identifikation (Identität der Ziele überprüfen)
  • Planning (Maßnahmen festlegen, die zur schrittweisen Erreichung der Ziele führen sollen)
  • Implementing (Durchführung der Maßnahmen)
  • Evaluation der Maßnahmen (in regelmäßigen Zeitabständen) und des gesamten Pflegeprozesses

Hinzu kommt für die Fachkraft die Tätigkeit als Bindeglied für die ergänzenden u.a. Säulen.


Die ambulante psychiatrische Versorgung in der JVA Meppen wird durch folgende Säulen gewährleistet:

  • Sprechstunde durch die Psychiaterin
  • Gruppenbehandlungsmaßnahmen
  • Sportangebot
  • Arbeitstherapie
  • Ergotherapie

Das zuvor genannte Angebot wird individuell auf den Gefangenen abgestimmt und richtet sich insbesondere an die Gefangenen, die sich bereits in psychiatrischer Behandlung befinden oder dieser noch zugeführt werden sollen.

  Bildrechte: JVA Meppen
ambulante psychatrische Versorgung in der JVA Meppen
Darüber hinaus sind neben dem speziellen Angebot für die psychisch erkrnakten Gefangenen die Behandlungs-, Bildungs-, Arbeits- und Freizeitangebote der JVA Meppen zugänglich.Darüber hinaus sind neben dem speziellen Angebot für die psychisch erkrnakten Gefangenen die Behandlungs-, Bildungs-, Arbeits- und Freizeitangebote der JVA Meppen zugänglich.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln